Weiterbildung – REIKI und die Heilkraft der MÄRCHEN

„Mensch wundere dich!“
Es war einmal,…so beginnen die Märchen oft,… da saß ein Mann namens Mikao Usui 21 Tage fastend unter einem Baum und empfing eine uralte Weisheit, die wir nach ihm „Reiki“ nennen. Diese Geschichte begegnet jedem Reikischüler und hilft ihm dabei etwas Unfassbares zu begreifen: Das Wunder der Einweihung, das Geheimnis der Erleuchtung.

Usui Sensei ist auf den Berg Kurama Yama gegangen, um entweder die endgültige Wahrheit zu finden oder dort oben sein Leben zu geben. Solch Mut und Entschlossenheit sind oftmals nötig, um über die Schwelle des Todes zu gelangen und wirklich loszulassen. Ihm ist es gelungen und dafür wurde er gesegnet.

Themen des Weiterbildungswochenendes:

Wir werden in dieser Weiterbildung erfahren, wie es verschiedene Märchen in uns vermögen, Gefühle wachzurufen, die der Heilung bedürfen und arbeiten unmittelbar mit den Themen die vorder- und hintergründig in uns aufsteigen. Wir legen unsere Reiki-Hände auf und werden feststellen, dass im Prozess des Heilwerdens und des persönlichen Wachstums, Achtsamkeit und die Reiki-Lebensregeln eine wichtige Bedeutung spielen können.

Zudem erleben wir bewusst einen alten Kraftplatz im Harz, der uns mit einer Vielzahl uralter, überlieferter Sagen und Märchen beschenkt, derer wir mit dem Herzen lauschen dürfen.

 

Die Eindrücke können wir in eigenen Bildern oder Geschichten festhalten, die unsere Herausforderung im Leben, unseren Weg zum Ziel, all die Helfer darauf, bis hin zur goldenen Hochzeit darstellen.

In dieser prozessorientierten Arbeit, erfahren wir womöglich einen Weg zu unserer Verwirklichung, dem Gefühl von Ganzsein. Und dieses Gefühl von Ganzsein, dieser Schatz bedingungslos zu lieben und uns bedingungslos geliebt zu fühlen – das ist aus uns selbst heraus möglich. Usui Sensei gab uns mit Reiki ausreichend wirkungsvolle Techniken und Meditationen mit auf den Weg, die uns helfen, diese Liebe in uns zu nähren, zu stärken, sie zu speichern und später im Alltag abzurufen, gerade wenn wir meinen, dass wir der Liebe von außen (von anderen Menschen) bedürfen. So finden wir zu neuer Größe, aus alten Märchen, die wir dann in einen lichtvolleren Alltag mitnehmen können.
Ich freue mich auf Sie! Herzlichst, Carsten Kiehne

 

Termin:  26. und 27. April (Samstag 10-18 Uhr; Sonntag 9-12 Uhr)

Kosten: 120,- (inkl. Getränken, einem Mittagessen & dem Skript 🙂 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.